Außergewöhnliche Belastungen nach § 33 Einkommensteuergesetz (EStG), zu denen insbesondere Krankheitskosten u. Fahrtkosten behinderter Menschen gehören, werden bei der Berechnung der Einkommensteuer nur insoweit berücksichtigt, als die Aufwendungen die zumutbare Belastung übersteigen.

Wie hoch die zumutbare Belastung im Einzelfall ist, können Sie hier ermitteln:

Gesamtbetrag der Einkünfte
 €
Anzahl der Kinder *
Sie werden besteuert nach dem
(Auswahl nur erforderlich, wenn Zahl der Kinder = 0)
Grundtarif
Splittingtarif
Die zumutbare Belastung beträgt: 
 €